Maroni – heiße Versuchung in der kühlen Jahreszeit

0

Die Früchte der Esskastanie sind glänzende, dunkelbraune Nüsse und werden als Kastanien oder Maroni bezeichnet. In Österreich sind heimische Maroni von September bis Jänner erhältlich.

Maroni schmecken mehlig-süßlich und haben ein angenehmes, unaufdringliches Nussaroma. Die Kastanien werden geröstet oder gekocht als Beilage zu Wildgerichten, aber auch zu Hühner- oder Schweinefleisch gegessen.

Köstlich schmecken Sie auch in süßen Gerichten, wie Soufflés, Mousse oder Kuchen. Und für richtige Schleckermäuler ist Kastanien-Schokolade eine Versuchung für sich.

Da Maroni kalorienarm sind und gleichzeitig gut sättigen, dürfen Sie ruhig öfters zugegriffen!

Tipp: frische Maroni erkennt man am Gewicht: sie sind schwerer als alte oder wurmstichige Maroni. Daher sinken frische Esskastanien im Wasser auch zu Boden, während Ältere oben auf schwimmen.

Teilen

Hinterlasse einen Kommentar