Noch genießbar oder schon Abfall?

0
  • Zucker, Salz, Mehl, Reis und Nudeln sind meist auch noch lange nach dem Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums genießbar. Sollten sie jedoch z. B. von Lebensmittelmotten befallen werden, so muss die gesamte Packung entsorgt werden.
  • Vollkornprodukte sollten nicht viel länger als das angegebene Mindesthaltbarkeitsdatum aufbewahrt werden, da sie leichter verderblich sind.
  • Ungeöffnete Milch und Milchprodukte sind meist länger haltbar als das angegebene Mindesthaltbarkeitsdatum. Achten Sie bei bereits geöffneten Produkten auf Anzeichen von Schimmel oder einen säuerlichen Geruch.
  • Seien sie vorsichtig bei frisch aufgeschnittener Ware von der Wurst- und Käsetheke, die kein Verbrauchsdatum trägt. Achten Sie auch hier auf Geruch und Farbe und gehen Sie im Zweifelsfall kein Risiko ein.
  • Bereits angeschimmelte Produkte sollten Sie umgehend entsorgen. Auch wenn nur ein kleiner sichtbarer Bereich betroffen ist, haben sich die Schimmelsporen meist schon in einem Großteil des Lebensmittels ausgebreitet.

Tipps:

  • Kaufen Sie überlegt und in Maßen ein – am besten schreiben Sie sich schon zu Hause einen Einkaufszettel.
  • Beachten Sie die Angaben für die optimalen Lagerbedingungen auf der Verpackung. Allein durch eine optimale Lagerung kann die Haltbarkeit vieler Lebensmittel verlängert werden.
  • Achten Sie auch bei sich zu Hause auf Hygiene und Sauberkeit in Kühlschrank und Vorratsraum. Angebrochene Packungen sollten stets gut verschlossen werden.

Buchtipp:




Hinterlasse einen Kommentar