Selbstgemachte Pralinen – ein ideales Gastgeschenk!

0

Um Pralinen selber zu machen benötigen Sie Schokoladenhohlkörper. Wie diese selbst hergestellt werden erfahren Sie hier.

Für die Füllung das Schlagobers aufkochen, vom Herd nehmen und die gehackte Schokolade, sowie die übrigen Zutaten rasch unterrühren und abkühlen lassen. Luftbläschen sollten keine entstehen, da diese die Haltbarkeit der Pralinen verkürzen. Die Creme in die Öffnung der Hohlkörper spritzen.

Die gefüllten Pralinen ca. 2 Stunden kaltstellen bis die Füllung fest ist. Danach können die Hohlkörper mit geschmolzener Schokolade verschlossen werden. Nun können die Pralinen noch individuell verziert werden!

Buchtipps:

Mengenangaben für Hohlkugeln:

  • Köstliche Mohn-Pralinen (ca. 10 Stück):
    38 g Obers, 50 g Schoko weiß, 5 g Mohn
  • Kokos-Rum-Pralinen (ca. 10 Stück):
    25 g Obers, 25 g weiße Schokolade, 25 g Milchschokolade, 5 g Kokosflocken, 14 g Batida de Coco
  • Cremige Honig-Pralinen (ca. 10 Stück):
    25 g Obers, 38 g Milchschokolade, 8 g Zartbitterschokolade, 11 g Honig
  • Rum-Pralinen (ca. 10 Stück):
    20 g Obers, 50 g Zartbitterschokolade, 10 g Rum
  • Fruchtige Erdbeer-Pralinen (ca. 10 Stück):
    20 g Obers, 40 g weiße Schokolade, 10 g Erdbeermarmelade, 10 g Batida de Coco
  • Himbeer-Pralinen (ca. 10 Stück):
    25 g Obers, 50 g weiße Schokolade, 13 g Himbeermarmelade, ev. ein Schuss Himbeerlikör
  • Alkoholische Orangen-Pralinen (ca. 10 Stück):
    25 g Obers, 38 g Zartbitterschokolade, 13 g Orangenmarmelade, 1 EL Cointreau
  • Mocca-Pralinen (ca. 10Stück):
    38 g Obers, 38 g Milchschokolade, 4 EL Kaffee
  • Nougat-Pralinen (ca. 10 Stück):
    30 g Obers, 40 g Nussnougat, 15 g weiße Schokolade

Teilen

Hinterlasse einen Kommentar