Schnelle Hilfe bei Kochpannen

0

Die Suppe ist versalzen, der Reis angebrannt, die Nudeln zerkocht, … Diese und andere Pannen in der Küche sind Ihnen sicher auch schon passiert. Manchmal lassen sich Gerichte jedoch noch durch rasches und richtiges Eingreifen – zumindest teilweise – retten.

Buchtipps:

Folgende Tricks können Ihnen dabei helfen Missgeschicke beim Kochen und Backen zu vermeiden – ohne, dass ihre Gäste es bemerken!

ProblemLösung
Abgebrochene KuchenstückeMit Nuss-Nougat-Creme oder Schokoguss wieder ankleben.
AnbrennenIst nur eine dünne Schicht angebrannt, so kann der brauchbare Teil vorsichtig getrennt und weiterverarbeitet werden. Bei bereits dunkel werdenden Speisen im Backrohr die Hitzezufuhr auf „Nur Oberhitze“ oder „Nur Unterhitze“ umlenken.
Angebrannte MilchIst die Milch nur leicht angebrannt, in einen neuen Topf gießen und mit Vanillezucker erneut aufkochen.
Angebrannte PfannePfanne nie mit einem Messer auskratzen, da sonst die Teflonbeschichtung oder der Boden zerstört werden. Lieber ein paar Stunden einweichen und/oder mit Salz auskochen.
Angebrannter ReisDen nicht angebrannten Reis in einen neuen Topf füllen und eine Scheibe Toastbrot zufügen, die den angebrannten Geruch bindet.
Ei platzt beim KochenGeben Sie sofort einen Schuss Essig ins Wasser, so wird das ausfließende Eiweiß gebunden.
Eiweiß wird nicht steifEiweiß mit ein paar Tropfen Zitronensaft oder einer Messerspitze Salz retten.
Fisch zerfällt beim KochenGräten auslösen, Fisch zerteilen und mit passender Sauce als Frikassee anrichten.
Fleisch ist angebranntDie angebratenen Stellen vorsichtig mit einem scharfen Messer entfernen und die Pfanne wechseln.
Fleisch bleibt zähFleisch faschieren und weiterverarbeiten (z. B. für Knödel) oder in einem Auflauf verwerten.
Gemüse verkochtZu lange gekochtes Gemüse kann meist noch für eine Gemüsecremesuppe verwendet werden.
Hefeteig geht nicht aufBackpulver in den Teig streuen, kräftig durchkneten und sofort backen.
Kartoffeln verkochtZu lange gekochte Kartoffeln zerstampfen und als Püree servieren.
Körniger ReisIst der Reis nach der Kochzeit noch zu körnig, einfach noch Wasser nachgießen – nicht umrühren, sonst verbindet sich der Reis mit dem Kochtopf und brennt an!
Wurde bereits umgerührt: Wasser unter ständigem rühren zugeben und weiterrühren bis es verkocht ist.
Kuchen ist zu dunkel gewordenMit Reibeisen oder Messer die dunklen Teile entfernen und den Kuchen mit Puderzucker oder Glasur verzieren.
Mayonnaise gerinntIn einem neuen Gefäß ein Eigelb mit einer Prise Salz und ein paar Tropfen Öl verrühren, die geronnene Mayonnaise unter ständigem rühren zugeben.
Mayonnaise wird nicht festEinen Esslöffel Fertig-Mayonnaise einrühren.
Nudeln kleben zusammenEinen Esslöffel Öl ins Kochwasser geben.
Nudeln verkochtZu weich gewordene (nicht ganz zerkochte) Teigwaren mit kaltem Wasser abschrecken und in einer Pfanne mit heißer Butter anbraten. Durch das Rösten wirken die Nudeln wieder etwas kompakter.
Mehlklümpchen vermeidenMehl in kaltem Wasser anrühren und eine Prise Salz zufügen.
Pudding wird nicht festEinige Gelatineblätter einweichen, in heißem Wasser auflösen und mit der Masse verrühren. Kalt stellen.
Schlagobers wird nicht steifPuderzucker ins Schlagobers geben –wirkt wie Sahnesteif.
Sauce ist zu hellEinen halben Teelöffel Zucker in der Pfanne mit etwas Fett bräunen und in der Sauce auflösen.
Sauce ist verklumptEventuell größere Klumpen abschöpfen. Mehlklumpen durch Rühren (mit Schneebesen oder Mixer) entfernen. Um Unregelmäßigkeiten in der Konsistenz zu verbergen können dann auch noch grobkörnige Zutaten (Zwiebel, Nüsse, etc.) zugefügt werden.
Speisen sind zu salzigMit etwas Wasser oder Milch verdünnen, eine Messerspitze Zucker zugeben, oder eine Kartoffel mitkochen (und wieder entfernen) oder hineinreiben.
Speisen sind zu scharfBei zu viel Pfeffer oder Chili sollte Milch, Crème fraîche oder Rahm zugegeben werden, da diese Milchprodukte die Schärfe mildern, ohne den Geschmack zu verfälschen.
Zäher BratenSchneiden Sie den Braten in dünne Scheiben und legen Sie diese mindestens zehn Minuten in die Sauce.
Zwiebel ist zu braun gewordenNicht mit Wasser aufgießen! Frische Zwiebel in einer neuen Pfanne anbraten.

Teilen

Hinterlasse einen Kommentar