So kann man Kohlrabi Gemüse zubereiten

0

Kohlrabi gibt es mit hellgrüner oder violetter Schale. Das weiße Innere kann bei größeren Kohlrabiknollen leicht holzig schmecken. Seinen dezenten Kohlgeschmack verdankt der Kohlrabi den enthaltenen Senfölen.
 

Kohlrabi zubereiten

Kohlrabi kann man roh essen oder gekocht, gebraten, gedünstet oder gegrillt als Gemüsebeilage reichen. Für einen Kohlrabisalat eignet sich am besten junger Kohlrabi. Dieser ist etwas weniger streng im Geschmack und meist nicht holzig.
Tipp: kochen Sie Kohlrabi in einem Milch-Wasser-Gemisch, gewürzt mit etwas Salz. Das hilft gegen strengen Kohlrabi Geschmack.

Den Kohlrabi vor dem Verarbeiten schälen und in kleine Stücke schneiden oder grob reiben. Wollen Sie den Kohlrabi füllen, empfiehlt es sich den Kohlrabi mit Schale bissfest zu kochen. Erst dann schälen und mit einem Löffel vorsichtig aushöhlen.
Tipp: Muskatnuss, Thymian, Kreuzkümmel und Kerbel harmonieren gut mit Kohlrabi.

Achten Sie beim Kauf darauf, dass der Kohlrabi keine Risse oder Verletzungen aufweist. Die Blätter sollten einen frischen Eindruck machen und nicht vergilbt sind. Im Kühlschrank hält sich frischer Kohlrabi maximal eine Woche, bevor er holzig wird.
 

Kohlrabi einfrieren

Kohlrabi eignet sich hervorragend zum Einfrieren. Dafür den Kohlrabi in beliebig große Stücke schneiden (z.B. in Würfel, Stifte oder Scheiben). Den Kohlrabi vor dem Einfrieren kurz blanchieren. Eingefrorenen Kohlrabi kann man beispielsweise zu Suppe verarbeiten oder als Gemüsebeilage dünsten.
 

Warum ist der Kohlrabi gesund?

Mit ca. 90 % Wasseranteil zählt der Kohlrabi zu den kalorienarmen, gesunden Gemüsesorten. Neben Kalium, Magnesium und Phosphor stecken im Kohlrabi auch bedeutsame Mengen an Vitamin C, Vitamin A und B-Vitaminen.

Tipp: frische Kohlrabiblätter kann man essen. Sie werden wie Blattgemüse zu Salat verarbeite oder wie Küchenkräuter zum Aromatisieren von Speisen verwendet werden. Wussten Sie, dass die Kohlrabiblätter einen höheren Gehalt an Vitamin C, Vitamin A, Eisen und Phosphor aufweisen als der Kohlrabi selbst?
 

Kohlrabi Kalorien und Nährwerte

(Durchschnittswerte pro 100 g)

Energie: 25 kcal

Eiweiß: 2 g

Fett: in Spuren

Kohlenhydrate: 4 g

Ballaststoffe: 2 g

Natrium: 32 mg

Kalium: 380 mg

Kalzium: 68 mg

Magnesium: 43 mg

Eisen: 0,9 mg

Vitamin A: 33 µg

Vitamin E: 0,4 mg

Vitamin C: 64 mg

Folsäure: 25 µg

[Quelle: Die große Wahrburg/Egert Kalorien-&-Nährwerttabelle]
 



Hinterlasse einen Kommentar