Tee fachgerecht zubereiten und lagern

0

Eine fachgerechte Zubereitung und Lagerung von Tee spiegelt sich im perfekten Aroma wieder!

  • Die Teekanne sollte nur für Tee benutzt werden. Sie wird zum Reinigen mit heißem Wasser ausgespült.
  • Wärmen Sie die Teekanne vor, indem Sie sie mit heißem Wasser ausspülen. So vermeiden Sie geschmackliche Veränderungen oder Trübungen, die beim Abkühlen des Tees entstehen.
  • Pro Tasse rechnet man mit einem Teelöffel Tee bzw. mit einem Teebeutel. Beachten Sie, dass das Aroma sich umso besser entfalten kann, je freier die Teeblätter schwimmen.
  • Der Tee wird mit frischem, sprudelnd kochendem Wasser aufgegossen. Zugedeckt zieht er je nach Sorte und Vorliebe zwischen 3 und 5 Minuten. Lässt man den Tee länger als 5 Minuten ziehen, schmeckt er auf Grund der enthaltenen Gerbstoffe bitter.
  • Die meisten Teesorten sollten nicht mit hartem Wasser aufgegossen werden. Hartes Wasser führt zur Bildung einer dünnen, feinen Haut an der Oberfläche (Teestein). Dadurch kommt es zu geschmacklichen Veränderungen.
  • Rühren Sie den Tee kurz um, bevor Sie den Teebeutel entfernen bzw. den Tee durch ein Sieb leeren.
  • Tee sollte nicht wieder aufgewärmt werden. Verwenden Sie stattdessen ein Tee-Set aus Teekanne und Stövchen
    . So halten Sie den Tee längere Zeit warm.
  • Das Aroma von getrockneten Teeblättern ist leicht flüchtig und nimmt schnell andere Gerüche an. Daher sollten Sie Tee nur in kleinen Mengen kaufen und gut luftdicht verschlossen aufbewahren.
    Geruchsneutrale Behältnisse, z. B. aus Glas oder Porzellan, eignen sich dazu am besten. Weniger ästhetisch aber genauso gut eignet sich die Aufbewahrung in der gut verschlossenen Originalverpackung.

Buchtipps:




Hinterlasse einen Kommentar