Weintrauben – wenig Kalorien und gesund

0

Weintrauben könne von gelb-grün bis rot-blau gefärbt sein. Besonders beliebt sind kernlose Trauben, da die Kerne von Weintrauben bitter schmecken. Weintraubenkernen können zu Traubenkernöl weiterverarbeitetet werden.

Weintrauben sind ein beliebter Frischobst-Snack. Gerne werden Trauben als eine Zutat im Obstsalat oder als Beilage zu Käseplatten gereicht.

Grob kann an zwischen Tafeltrauben und Weintrauben unterscheiden. Tafeltrauben haben eine dicke Schale, schmecken süßlich und haben zumeist große Beeren. Weintrauben sind dünnschalig, kleinbeerig und werden vorwiegend zur Weinherstellung verwendet.

Weintrauben sollten Sie am besten im Gemüsefach des Kühlschranks lagern. Dort halten Sie sich einige Tage. Sortieren Sie faule oder beschädigte Trauben vor dem Einlagern aus.

 

Weintrauben sind gesund

Weintrauben enthalten neben Kalium, Eisen und Folsäure auch nennenswerte Mengen an Vitamin B1 und Vitamin B6.

Weintrauben enthalten wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe, wie Flavonoide oder Phenolsäure. Rote Weintrauben weisen übrigens einen höheren Anteil an Flavonoiden auf aus helle Trauben.

 

Weintrauben Kalorien und Nährwerte

(Durchschnittswerte pro 100 g)

Energie: 71 kcal

Eiweiß: 1 g

Fett: in Spuren

Kohlenhydrate: 16 g

Ballaststoffe: 2 g

Natrium: 2 mg

Kalium: 190 mg

Kalzium: 18 mg

Magnesium: 9 mg

Eisen: 0,4 mg

Vitamin A: 6 µg

Vitamin E: 0,7 mg

Vitamin C: 4 mg

Folsäure: 43 µg

[Quelle: Die große Wahrburg/Egert Kalorien- & Nährwerttabelle]



Hinterlasse einen Kommentar