Tipps & Tricks rund um Zitrusfrüchte

0
  • Wenn Sie für ein Rezept die Schale von Zitrusfrüchten brauchen, verwenden Sie nur die Schale von unbehandelten Früchten. Diese kommen nicht mit Konservierungsmitteln und Wachsen in Berührung.
  • Mit einer Zesten Reibe bekommen Sie hauchdünne Schalenstreifen, die frei von der bitteren, weißen Unterschale sind.
  • Um möglichst viel Saft aus einer Zitrusfrucht herauszuholen, sollten Sie die Frucht vor dem Pressen ein paarmal mit einer Hand hin und her rollen.
  • Wer nur einen Spritzer Zitronensaft braucht, und nicht die ganze Frucht aufschneiden möchte kann sich so behelfen: mit einem Zahlstocher ein kleines Loch stechen und den Saft herauspressen.
  • Angeschnittene Zitrusfrüchte am besten mit Klarsichtfolie abdecken und im Kühlschrank aufbewahren.
  • Zitrusfrüchte sollten erst unmittelbar vor dem Verzehr zubereitet werden. Sie verlieren mit der Zeit viele wertvolle Inhaltsstoffe – vor allem Vitamin C.
  • Wer gerne Zitronensaft in den Tee träufelt, sollte bedenken, dass Vitamin C hitzeempfindlich ist.
  • Zitrusfrüchte sollten getrennt von anderen Früchten aufbewahrt werden, da sie Reifegase freisetzen.

Teilen

Hinterlasse einen Kommentar