Rezept Krampus aus Germteig backen

0

Vor diesem süßen selbst gemachten Krampus aus Germteig muss sich niemand fürchten! Der Germteig lässt sich ganz einfach verarbeiten – da können sogar die Kleinsten mithelfen beim Backen! Wer möchte, kann den Krampus auch noch mit Hagelzucker oder gestiftelten Mandeln verzieren.

TIPP: die Rosinen für die Augen 10 – 20 Min. in Rum oder Wasser einweichen. Dann trocken sie beim Backen nicht aus.

Zutaten für 7 Stück:

Germteig:

500 g glattes Mehl

100 g Staubzucker

2 Pkg. Vanillezucker

1/4 TL Salz

1 Pkg. Trockenhefe

250 ml Milch

90 g Butter, zimmerwarm

2 Eier (1 x Größe M, 1 x Größe L)
 
Zum Verzieren:

Rosinen

Kandierte Kirschen
 

Zubereitung:

  1. Für den Germteig alle trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen. Milch mit Butter kurz am Herd handwarm erhitzen (die Butter muss dabei nicht vollständig zergehen) und zusammen mit den Eiern zu den trockenen Zutaten geben. Ca. 5 Min. mit dem Mixer zu einem weichen Germteig kneten. Germteig abgedeckt an einem warmen Ort 50 Min. gehen lassen. Teig mit einem Kochlöffel leicht zusammen schlagen und nochmals 50 Min. gehen lassen.
  2. Germteig portionsweise aus der Schüssel nehmen, auf einer bemehlten Arbeitsfläche 1 bis 1,5 cm dick auswalken. Ein Rechteck (ca. 16 x 8 cm) ausschneiden. Oben und unten ca. 5 cm tief mittig einschneiden. Teigstück auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen (Auf einem Blech haben 2 Krampus aus Germteig Platz). Die Beine ev. eine Spur in die Länge ziehen und o-förmig hinlegen. Mit einer Schere am Rand ca. 1 cm tief einschneiden. Die Hörner ev. noch mit einem jeweils ca. walnussgroßen Stück Teig verlängern, eindrehen und halbrund formen.
  3. Krampus aus Germteig bis zum Backen abgedeckt etwa 15 Min. ruhen lassen. Mit Eiklar bestreichen. Mit Rosinen und einer halben kandierten Kirsche das Gesicht gestalten. Im vorgeheizten Rohr bei 170 Grad ca. 10 Min. hell backen.

 



Hinterlasse einen Kommentar