Blitz-Marillenkuchen

0

Schnelles und einfaches Backrezept für einen Blitz-Marillenkuchen. Dieses Marillenkuchen Rezept vom Blech ist das perfekte Rezept wenn sich überraschend Gäste ankündigen.

TIPP: natürlich kann der Teig auch mit anderen Früchten, wie Zwetschgen, Nektarinen oder Äpfeln belegt werden. Hier gibt’s mehr zu den Inhaltstoffen der Marille (Nährwerte und Kalorien).
 

Zutaten für 1 Backblech:

4 Eier (Größe L)
125 ml Rapsöl
125 ml Milch
250 g Staubzucker
1 Pkg. Vanillezucker
1 Prise Salz
300 g glattes Mehl
1 Pkg. Backpulver

1 – 1 ½ kg Marillen, halbiert und entkernt, als Belag
 

Zubereitung:

  1. Backrohr auf 175 °C Heißluft aufheizen.
  2. In einer Rührschüssel 4 Eier (Größe L) mit einer Gabel grob versprudeln. 125 ml Rapsöl, 125 ml Milch, 250 g Staubzucker, 1 Pkg. Vanillezucker und 1 Prise Salz kurz mit der Hand vermengen (nicht schaumig schlagen).
  3. 300 g glattes Mehl und 1 Pkg. Backpulver miteinander verrühren. Etappenweise zu der Eier-Zucker-Masse geben und mit einem Schneebesen klumpenfrei aber zügig einrühren. Die Teigmasse nicht zu lange rühren.
  4. Den Teig gleichmäßig auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen und eng mit 1 – 1 ½ kg halbierten, entkernten Marillen belegen.
  5. Blitz-Marillenkuchen im vorgeheizten Rohr ca. 25 Minuten backen. Mit einem Holzstäbchen den Teig einstechen um zu überprüfen, ob der Blitz-Marillenkuchen fertig gebacken sind. Am Holzstäbchen darf kein flüssiger Teig kleben.

 

Weitere Rezepte:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here