Brot vom Grill

0

Selbstgemachtes Brot vom Grill ist eine gute Alternative zu Folienkartoffeln. Der Teig kann schon einige Stunden vorher zubereitet werden. So lässt sich ein stressfreier Grillabend in vollen Zügen genießen.

Besonders beliebt bei Kindern ist das sogenannte Stockbrot. Dabei wird der Brotteig spiralförmig um einen Stock gewickelt und über der Glut gebacken.
 

Feuerfleck – Brotfladen vom Grill

Tipp: als Alternative können sie die Butter durch Topfen und ½ Bund frisch gehackte Kräuter oder Oliven ersetzen.

Zutaten:

1 Würfel frische Germ

½ l lauwarmes Wasser

1 kg Mehl

2 EL Zucker

3 TL Salz

125 g Butter

Zubereitung:

Germ im Wasser auflösen, dann alle anderen Zutaten zugeben und den Teig ca. 5 Minuten kneten.

Den Teig an einem zugfreien, warmen Ort gehen lassen bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Nochmal kurz durchkneten und dünne, runde Fladen formen. Mit Mehl bestreuen.

Fladen auf den Grillrost geben und backen.

 

 

Stockbrot

Zutaten:

400g Weizenmehl

1 PK Trockenhefe

1 EL Zucker

1 TL Salz

300 ml lauwarmes Wasser

2 EL Olivenöl

Zubereitung:

Hefe in Wasser auflösen und die restlichen Zutaten zugeben. Alles zu einem glatten Teig kneten.

Den Teig an einem zugfreien, warmen Ort gehen lassen bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Nochmal kurz durchkneten und ca. 1 cm dicke Streifen formen. Diese nicht zu eng um den Kochlöffelstiel wickeln und grillen.

Der Teig ist fertig, wenn er sich leicht vom Holz lösen lässt.



Hinterlasse einen Kommentar