Frische Küche Buchtipps 2011

0

Die Frische Küche präsentiert die Buchempfehlungen
für das Jahr 2011:

 

Kochen (fast) ohne Rezept
(Autor: Hans Gerlach)

Dieses außergewöhnliche Kochbuch liefert um die hundert
Rezepte. Der Inhalt ist jedoch nicht wie üblich in Vor-, Haupt-
und Nachspeisen gegliedert.
Stattdessen nach Tätigkeiten wie schneiden, rühren, brutzeln, backen oder frieren. Der Autor will mit seinem Werk dem Leser
das Prinzip des Kochens beibringen.

 

Das Balkon-Kochbuch
(Autoren: Barbara Bonisolli, Hans Gerlach, Susanna Bingemer)

Das Bepflanzen von Balkon, Terrasse oder Fensterbrett mit
frischen Kräutern, Obst oder Gemüse liegt absolut im Trend.
Dieses Kochbuch ist für Alle, die ihre geernteten, frischen Lebensmittel mit weiteren schmackhaften Zutaten zu köstlichen Speisen kombinieren möchten.

 

Das Beste aus meinem Garten: Marmeladen, Liköre, Säfte und mehr
(Autor: Reglindis Rohringer)

Dieses Buch verzaubert mit wunderbaren alten Rezepten fürs Einmachen und mit liebevollen Illustrationen.
Die Einteilung nach Jahreszeiten gibt einen guten Überblick, welche Früchte der Saison zu köstlichen Marmeladen, Gelees, Säften oder Likören verarbeitet werden können.

 

Smart Food. Intelligent essen
(Autoren: Roland Trettl, Marianne Botta, Helge Kirchberger)

Über 100 innovative, leicht nachvollziehbare und nach neuestem Stand der Ernährungswissenschaft abgestimmte Rezepte laden
zum nachkochen ein.
Ein Kochbuch, das Genuss für Körper, Geist und Seele verspricht.

 

Lebens-Mittel: Eine Verteidigung gegen die industrielle Nahrung und den Diätenwahn
(Autor: Michael Pollan)

Michael Pollan liefert mit diesem Buch ein Plädoyer gegen synthetische Nahrung und das Geschäft mit Ergänzungsstoffen.
Das Buch lädt dazu ein, sich wieder mehr auf seine innere Stimme zu konzentrierten und sich nicht von Diätenwahn und stark industrielle verarbeiteten Nahrungsmitteln blenden zu lassen.

 

Jamies Kochschule. Jeder kann kochen
(Autor: Jamie Oliver)

Jamie Olivers Kochbuch besticht mit den detaillierten Schritt-für-Schritt Anleitungen und den vielen Fotos.
Dieses Buch liefert einen Mix aus einfachen und raffinierten Rezepten. Geeignet für alle Einsteiger – aber auch Hobbyköche werden begeistert sein.

 

Meine wilde Pflanzenküche: Bestimmen, Sammeln und Kochen von Wildpflanzen
(Autor: Meret Bissegger)

In diesem neuerschienen Buch werden mehr als 60 Pflanzen beschrieben: es gibt Auskunft über Standorte, Erkennungsmerkmale, Verwechslungsgefahren und die Verwendung in der Küche.
130 einfache Rezepte – Dips, Vorspeisen, Salate, Suppen, Hauptgerichte und Desserts – laden zum nachzukochen ein.

 

Vegan & vollwertig genießen
(Autoren: Annette Heimroth, Brigitte Bornschein)

Angelehnt an die Vollwerternährung nach Bruker finden sich hier Frühstücksideen, vegane Aufstriche, Dips und Saucen, Backrezepte, Suppen, Hauptgerichte, Beilagen, Desserts und Kuchen.
Die abwechslungsreichen Rezepte zeigen, dass genussvolle Gerichte auch ganz ohne Ei, Milch oder Honig möglich ist.

 

Das kleine Handbuch der rohköstlich gesunden Grünen Smoothies
(Autor: Teresa-Maria Sura)

Schmackhafte Getränke aus Obst und Pflanzengrün versprechen einen hohen Gehalt an Vitaminen, Mineralstoffen, Proteinen und Antioxidantien.
Mit diesem Ratgeber können Sie ab sofort selbstgemachte grüne Smoothies genießen.

 

Weber’s Grillbibel
(Autor: Jamie Purviance)

160 Rezepte zum Grillen mit Gas und Holzkohle und detaillierte Schritt für Schritt Anleitungen machen Lust auf die Grill-Saison!
Das Grillen von Rind-, Lamm- und Schweinefleisch, Fisch, Gemüse und Früchten wird angesprochen.
Ausführliche Tipps & Tricks rund um das Thema Grillen lassen keine Fragen offen. Tabellen zum Nachschlagen, welches Stück wie lange auf den Grill muss und Rezepte für Saucen und Gewürzmischungen sind enthalten.

 

Die Ernährungslüge: Wie uns die Lebensmittelindustrie um den Verstand bringt
(Autor: Hans-Ulrich Grimm)

Dieses Buch gibt einen sehr guten Einblick in die Risiken (Farbstoffe, Glutamat, und vieles mehr), die in unseren Nahrungsmitteln stecken. Es werden aber nicht nur die Auswirkungen der mangelnden Qualität auf Essen und Gesundheit diskutiert, sondern auch Tipps gegeben, worauf man als Verbraucher zu achten hat.

 

Garen bei Niedrigtemperatur
(von Zabert Sandmann GmbH)

Garen bei niedrigen Temperaturen begeistert immer mehr Köche.
Vor allem große Braten und ganze Fische, aber auch Steaks und Filets werden mit dieser Methode wunderbar zart und unvergleichlich saftig. Die wunderbaren Rezepte in diesem Kochbuch gelingen garantiert auch Kochanfängern.



Hinterlasse einen Kommentar