Gibt es gesundes Fast Food?

0

Unter „Fast Food“ versteht man Gerichte, die schnell zubereitet und ohne Bedienungsservice gegessen werden können. Zu den Anbietern zählen nicht nur die bekannten Fast Food-Ketten, sondern auch Stehimbisse (die z.B. Würstchen, Pizza oder Pommes anbieten) oder Bäckereien (die belegte Brötchen, Croissants oder Kuchen anbieten), und viele mehr.

Fast Food muss aber nicht unbedingt gleich Junk Food bedeuten. Junk Food beschreibt „minderwertiges Essen“. Gemeint sind vor allem stark fett-, salz- oder zuckerhaltige Lebensmittel mit einem hohen Kaloriengehalt.

Fast Food bietet dem Konsumenten einige Vorteile: es ist preiswert, schnell zubereitet und in meist handlichen Portionen erhältlich, die auch unterwegs verzehrt werden können. Vor allem bei Fast Food-Ketten sind die angebotenen Produkte standardisiert. Das bedeutet, dass z.B. bei jeder Mc Donalds oder Burger King Filiale – auch im Ausland – mehr oder weniger dieselben Produkte, in derselben Qualität und demselben Aussehen angeboten werden. Das erleichtert dem Konsumenten die Entscheidung. Außerdem wird seine Erwartungshaltung im positiven Sinne erfüllt.

Vor allem Kindern und Jugendlichen, jungen Erwachsenen zwischen 19 und 25 Jahren und Personen in Single-Haushalten konsumieren Fast Food – trotz seines teilweise schlechten Rufs – häufig. Mittlerweile gibt es im Bereich Fast Food aber auch einige (kleine) Schritte in die richtige Richtung:

Spielzeugverbot für Fast Food-Menüs

Vor allem Kinder verbinden auf Grund des beigelegten Spielzeugs positive Emotionen mit diversen Fast Food-Anbietern. Ab Dezember 2011 soll in San Francisco ab einem bestimmtem Kalorien, Salz- und Fettanteil kein Spielzeug mehr bei Fast Food-Menüs enthalten sein.

Die neue Regelung betrifft Menüs ab einem Salzgehalt von mehr als 640 mg, mehr als 600 Kalorien und einem Fettanteil, von mehr als 35 % des Kaloriengehalts. Auch der Gehalt an ungesättigten Fettsäuren soll mit Hilfe der neuen Verordnung eingeschränkt werden.

„freshii“ bietet gesundes Fast Food

Die Restaurantkette freshii hat im Oktober 2010 ihren ersten Store in Österreich eröffnet – weitere sollen folgen. Freshii bietet Salate, Burritos, Wraps, Suppen, Reis-Bowls und Frozen Joghurts an. Alle Lebensmittel sind frisch und wenn möglich aus regionalem Anbau. Mit diesem Konzept soll eine neue, gesunde Fast Food Variante dem kritischen und ernährungsbewussten Konsumenten angeboten werden.

Buchtipps:

Teilen

Hinterlasse einen Kommentar