Kräuter in Öl einlegen – Kräuteröl selber machen

1

Kräuter, die gut zum Einlegen in Öl geeignet sind:
Basilikum, Dill, Estragon, Lavendel, Liebstöckel, Lorbeer, Majoran, Oregano, Petersilie, Rosmarin, Salbei, Thymian, Zitronenmelisse

Kräuter in Öl einlegen – Tipps & Tricks:

  • Das Öl nimmt das Aroma der in den Kräutern enthalten ätherische Öle an. Nur frische Kräuter verwenden!
  • Verwenden Sie hochwertige Pflanzenöle zur Herstellung – z. B. natives Olivenöl, Rapsöl, Sonnenblumenöl
  • Durch Zugabe von Chilischoten, Knoblauch usw. verleihen Sie dem selbstgemachten Kräuteröl mehr Pfiff.
  • Folgende Gewürze verleihen ihrem Kräuteröl eine ganz spezielle Note: Kardamom, Sternanis, Wacholder, Koriander, Kreuzkümmel, Nelken.
  • Versuchen Sie auch Kräuteröle, welche Sie nur mit einigen Zweigen eines Küchenkrautes ansetzten.
  • Beliebte Kombinationen für Kräuteröl:
    Olivenöl ist gut kombinierbar mit Basilikum, Fenchel, Knoblauch, Cayenne, Rosmarin, Thymian und Estragon.
    Sonnenblumenöl ist gut kombinierbar mit Basilikum, Rosmarin, Estragon und Thymian.
    Thymian, Rosmarin, Lorbeerblatt, getrocknete Chilischoten, Olivenöl.
    Thymian, Rosmarin, bunte Pfefferkörner ganz, Knoblauchzehen, Rapsöl.

 

Weitere Möglichkeiten um Kräuter zu konservieren:

 



1 Kommentar

  1. Kelley Georgopoulos on

    Mir gefällt dein Blog wirklich richtig gut! Ich hoffe es kommen noch viele neue informative Beiträge! 🙂

Hinterlasse einen Kommentar