In Zitrusfrüchten steckt mehr als nur Vitamin C

0

Durch ihre feste Schale können sie problemlos als fruchtiger Snack für Zwischendurch eingepackt werden. Gepresst landen sie in diversen Getränken, Soßen und Ähnlichem. Die Schale von Bio-Zitrusfrüchten kann Gerichte geschmacklich aufwerten.

Geschätzt werden Zitrusfrüchte aber auch auf Grund ihres hohen Gehalts an Vitamin C. Vitamin C stärkt das Immunsystem und ist ein wichtiges Antioxidans.

Ein Erwachsener sollte täglich 100 mg Vitamin C zu sich nehmen. Schwanger und Stillende sogar noch etwas mehr. 1 Orange liefert
ca. 73 mg, 1 Grapefruit sogar um die 114 mg Vitamin C.

Aber in den Früchten steckt noch viel mehr! Zitrusfrüchte sind ein kalorienarmer Snack für Zwischendurch. Neben nennenswerten Mengen an B-Vitaminen sind auch noch Calcium, Kalium und Phosphor, sowie wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe enthalten.

Liste der wichtigsten Zitrusfrüchte und ihr Gehalt an Vitamin C

Zitrusfrucht

Vitamin C-Gehalt
in mg pro 100 g

Vitamin C-Gehalt
in mg pro Stück

Manderine

30

15

Clementine

30

14

Kumquats

38

11

Grapefruit

44

114

Limette

44

22

Orange

50

73

Zitrone

53

42

[Quelle: Die große Wahrburg/Egert Kalorien- & Nährwerttabelle]

Teilen

Hinterlasse einen Kommentar