Zuckerersatzstoffe – Süßen ohne Zucker

0

Zuckerersatzstoffe sind Stoffe, die statt Zucker zum Süßen verwendet werden können. Man unterscheidet die Zuckeraustauschstoffe (Sorbit, Mannit, Isomalt, Xylit, Maltit, Laktit) und die Süßstoffe (Acesulfam, Aspartam, Cyclamat, Neohesperidin DC, Saccharin, Thaumatin).

Zuckeraustauschstoffe

Zuckeraustauschstoffe werden Insulin-unabhängig verstoffwechselt werden, sind daher für Diabetiker geeignet und wirken nicht kariogen.Ihre Süßkraft ist ähnlich dem Haushaltszucker (Saccharose), und somit niedriger als bei Süßstoffen. Ihr Energiegehalt liegt unter dem des Haushaltszuckers und ist höher als bei Süßstoffen.
Aus gesundheitlicher Sicht sind sie unbedenklich. In größeren Mengen (bei Fruktose mehr als 60 g, bei Zuckeralkoholen mehr als 20g pro Tag) können sie jedoch abführend wirken.

In der EU zugelassene Zuckeraustauschstoffe sind: Fruktose und verschiedene Zuckeralkohole (Sorbit (E 420), Mannit (E 421), Isomalt (E 953), Maltit (E 965), Maltitol-Sirup (E 965), Lactit (E 966), Xylit (E 967), Erythrit (E968)). Zuckeraustauschstoffe werden u. a. aus Früchten und Gemüse gewonnen. Verwendung finden sie in Kaugummi, Zahnpasta, Marmelade, Soßen, Eis, Desserts, Süßwaren, etc.

Süßstoffe

Süßstoffe sind synthetische oder natürliche Ersatzstoffe für Haushaltszucker. Sie sind nicht kariogen und weisen eine 10- bis 3000-fach höhere Süßkraft und sehr wenige bis keine Kalorien auf im Vergleich zu Haushaltszucker.Die Dosierung der Süßstoffe unterliegt gesetzlichen Höchstmengenbegrenzungen, sowie dem spezifischen Nach- oder Beigeschmack vieler Süßstoffe. Zahlreichen Studien zufolge gelten Süßstoffe als nicht gesundheitsschädlich.

In der EU zugelassene Süßstoffe sind: Acesulfam (E 950), Aspartam (E 951), Aspartam-Acesulfam-Salz (E 962) 350, Cyclamat (E 952), Saccharin (E 954), Sucralose (E 955), Thaumatin (E 957), Neohesperidin (E 959), Neotam (E 961). Verwendung finden sie in Kaugummi, Marmelade, Desserts, Obstkonserven, Snacks, Fertiggerichten, alkoholfreiem Bier, Limonaden, Eis, etc.



Hinterlasse einen Kommentar