Rezept Schneller Becherkuchen mit Sauerrahm

6

Auf der Suche nach einem schnellen, einfachen und gelingsicheren Kuchenrezept? Dann ist ein schneller Beckerkuchen mit Sauerrahm genau das Richtige für dich! Dieser traumhaft flaumige Kuchen enthält auch noch Kakao und geriebene Nüsse und schmeckt Groß und Klein!

 

Becherkuchen – welche Bechergröße?

Für diesen Becherkuchen nehmen wir einen 250 g Becher Sauerrahm. Dieser gilt dann als Messbecher für die restlichen Zutaten. Dafür am besten den Sauerrahm in eine Schüssel geben, den Becher auswaschen und abtrocknen. Die benötigten Zutaten nun einfach nacheinander mit Hilfe des Bechers abmessen.

 

Zutaten für einen Kranzkuchen (Kranzform Ø 26 cm):

1 Becher Sauerrahm (250 g)
1 Becher glattes Mehl
1 Becher geriebene Nüsse (z.B. Haselnüsse)
1 Becher instant Kakaopulver (z.B. Benco)
1 Prise Salz
3 Eier (Größe L)
1 Becher Feinkristallzucker
1 Pkg. Vanillezucker
½ Becher Rapsöl (oder Maiskeimöl)

Butter und Mehl für die Form

 

Zubereitung:

  1. Backrohr auf 175 °C aufheizen. Kranzform (Ø 26 cm) befetten und mit Mehl bestäuben.
  2. Den Inhalt von 1 Becher Sauerrahm (250 g) in eine Schüssel geben. Den Becher auswaschen, abtrocknen und für die restlichen Zutaten als Messbecher verwenden.
  3. In einer Schüssel 1 Becher glattes Mehl, 1 Becher geriebene Nüsse (z.B. Haselnüsse), 1 Becher instant Kakaopulver (z.B. Benco) und 1 Prise Salz vermischen.
  4. In einer Rührschüssel 3 Eier (Größe L) mit 1 Becher Feinkristallzucker und 1 Pkg. Vanillezucker mit dem Mixer (Rührstäbe) einige Minuten schaumig schlagen. ½ Becher Rapsöl (oder Maiskeimöl) langsam einfließen lassen. Danach den Sauerrahm untermengen.
  5. Mehl-Kakao-Nuss-Mischung rasch, aber gründlich unterheben und die Masse in die vorbereitete Form füllen.
  6. Schnellen Becherkuchen mit Sauerrahm in heißen Rohr ca. 40 Minuten backen. TIPP: Becherkuchen mit einem Holzstäbchen einstechen um zu überprüfen, ob der Becherkuchen fertig gebacken ist. Am Holzstäbchen darf kein flüssiger Teig kleben.
  7. Den fertigen Becherkuchen aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

6 KOMMENTARE

  1. Ich hatte Schwierigkeiten mit dem Rezept, denn es gab überall nur 200g Becher Sauerrahm und somit habe ich alles mit der Waage auf 250g abgewogen, was natürlich Zuviel war. Außerdem wüsste ich gerne, warum kein
    Backpulver angegeben ist?
    Mal sehen, wie mein Kuchen aus dem Ofen kommt.

    • Hallo Sanne,

      in Österreich wird Sauerrahm vorwiegend in 250g Bechern abgefüllt. Wenn du nur einen 200g Becher bekommst, misst du natürlich auch alle anderen Zutaten mit diesem Becher (also nur 200 g bzw. beim Öl den halben Becher) und nimmst 3 Eier Größe M. Die Prise Salz und das Päckchen Vanillezucker kannst du ohne Abänderung zugeben. Dann funktioniert das Rezept ebenfalls problemlos!
      Natürlich kann man auch 1 – 1/2 TL Backpulver zugeben, wenn man auf Nummer sicher gehen will, dass der Teig auch wirklich aufgeht. Allerdings hat es mit den 3 Eiern Größe L bei mir noch jedes Mal geklappt! Zu viel Backpulver würde ich nicht zugeben, sonst kann es passieren, dass der Kuchen einen leicht bittere Beigeschmack bekommt.

      Gutes Gelingen und weiterhin viel Spaß beim Ausprobieren meiner Rezept!
      Barbara

    • Hallo Barbara,

      ich kenne den Kuchen auch schon aus meinen Kindertagen 🙂
      Etwas Backpulver kann man natürlich dazu geben. Nimmt man zu viel, kann der Kuchen aber leicht bitter schmecken.

      Gutes Gelingen,
      Barbara

    • Hallo Andrea,

      vielen Dank für deine Anfrage. Ja, man kann den Kuchen auch mit der selben Menge geschmolzener Butter oder Margarine machen. Die geschmolzene Butter nicht zu heiß zugeben.

      Gutes Gelingen,
      Barbara

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here