Rezept Quiche mit Kürbis Hokkaido

0

Eine Quiche schmeckt immer fein – als Hauptmahlzeit mit einem knackig frischen Salat oder als Häppchen bei einer Party.

Wer keine Lust auf eine vegetarische Quiche mit Kürbis hat, nimmt nur ½ Hokkaido und 150 g klein geschnittenen Schinken. Den Schinken kurz hell anbraten und unter die restliche Fülle mischen.

Tipp: eine Quiche lässt sich wunderbar vorab zubereiten: legen Sie den ausgewalkten Teig in die Form und stelle sie diese bis zur Verwendung kalt. Bereiten Sie die Fülle und den Guss separat zu und geben Sie diese bis zur Verwendung in den Kühlschrank. Kurz bevor die Gäste kommen einfach die Fülle auf dem Teig verteilen – den Eier-Obers-Guss drüber gießen – und die Quiche in den vorgeheizten Ofen schieben!
 

Zutaten für 1 Backblech:

TEIG:
125 g Butter, zimmerwarm
260 g Mehl
1 Ei (Größe M oder L)
3 EL Wasser
3 EL Milch
½ TL Salz

FÜLLE:
2 EL Öl
1 gr. Stange Lauch, in Scheiben
450 g Zwiebel, fein gehackt
¾ Hokkaido (mit Schale), grob geraspelt
Salz, Pfeffer

GUSS:
6 Eier
300 ml Obers
220 ml Milch
Salz, Pfeffer
Muskatnuss

Zubereitung:

1. Für den Teig alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. 20 -30 Min. im Kühlschrank rasten lassen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf Blechgröße (+ Rand) auswalken. Ein mit Backpapier belegtes Belch mit dem Teig auslegen. Bis zur weiteren Verwendung kalt stellen.

2. Für die Fülle Öl in einer Pfanne erhitzen. Lauch und Zwiebel ein paar Minuten hell anschwitzen. Pfanne vom Herd nehmen, Hokkaido untermengen und würzen (Der Hokkaido muss nicht angebraten werden – die 20 Minuten im Rohr reichen völlig aus).

3. Für den Guss Eier in einer großen Schüssel aufschlagen und grob versprudeln. Restliche Zutaten zugeben, kurz durchrühren und abschmecken. Wer möchte gibt auch noch 2-3 EL frisch gehackte Kräuter hinzu.

4. Fülle auf dem Quicheteig verteilen. Guss darüber gießen und die Kürbisquiche im vorgeheizten Rohr bei 175 Grad 20 bis 25 Min. goldbraun backen.

 



Hinterlasse einen Kommentar