Vegetarisch Grillen – Grillgenuss ohne Fleisch

0

Überraschen Sie ihre Gäste das nächste Mal mit einem vegetarischer Grillabend. Auch ohne Fleisch lässt es sich abwechslungsreich und genussvoll grillen!

Buchtipps:

Fisch wird am einfachsten mit speziellen Fischgrillzangen gegrillt. Zum Grillen eignen sich prinzipiell alle Fischarten. Ganze Fische sollten ca. 2 Stunden in Marinade eingelegt werden. Schneiden Sie die Fische auf beiden Seiten je nach Größe 3 – 4 mal ein, damit die Marinade gut ins Fleisch einziehen kann.
Als Marinade Öl mit Zitronen- oder Limettensaft, Knoblauch, Salz und diversen Kräutern (z. B. Petersilie, Dill, Estragon oder Minze) vermischen.

Einzelne Fischstücke werden am besten in Alufolie verpackt auf den Grill gelegt. Beachten Sie, dass Fisch schneller fertig ist als Fleisch. Bleibt er zu lang am Grill, trocknet er leicht aus.

Neben Fisch kann auch Gemüse am Grill zubereitet werden. Maiskolben, Tomaten, Paprika, Pilze, Fenchel oder Auberginen eignen sich dazu hervorragend.
Eine besonders raffinierte Variation erhalten Sie, wenn sie Gemüse, wie z. B. Tomaten, Zucchini, Paprika oder Champignons aushöhlen und füllen. Probieren Sie z. B. gegrillte Tomaten mit Topfen-Kräuter-Fülle, Paprika mit Reis-Gemüsestückchen-Fülle oder Champignons mit Tomaten-Käse-Kräuter-Fülle.

Auch Tofu ist eine ausgezeichnete Alternative zu Fleisch. Je fester der Tofu ist, desto einfacher lässt er sich grillen. Besonders gut schmeckt der Tofu, wenn er für ein paar Stunden in eine würzige Marinade eingelegt wird.

Schmackhafte, fettreduzierte Soßen und knackige Salate dürfen bei einem Grillabend auf keinen Fall fehlen! Als Beilage eignen sich Folienkartoffeln oder selbst gebackenes Brot vom Grill. Probieren Sie einmal sogenanntes Stockbrot aus. Dabei wird Brotteig z. B. um einen sauberen Stock oder einen Holzkochlöffel gewickelt.

Die Nachspeise kann ebenfalls am Grill zubereitet werden: Bananen, Äpfel, Ananas und andere Früchte, auf Spießen oder in einer Aluschale auf den Grill legen. Besonders raffiniert schmeckt das Obst, wenn es nach dem Grillen leicht mit Zimt bestreut wird.

Teilen

Hinterlasse einen Kommentar