Was raffinierte, kaltgepresste und native Öle unterscheidet

0

Die Qualität von Pflanzenölen ist von der Herkunft der ölhaltigen Früchte und Saaten und der Herstellungsart abhängig:

  • Raffinierte Öle: werden bei über 100 °C gepresst. Bei der Raffination (= technisches Verfahren zur Reinigung, Veredelung, Trennung und/ oder Konzentration) gehen wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe, Geschmacksstoffe und Farbe verloren. Raffinierte Öle sind lange haltbar und universell einsetzbar.
  • Nichtraffinierte Öle: werden kalt gepresst. Um die Haltbarkeit zu verlängern werden die Öle meist gedämpft. So werden unerwünschte Begleitstoffe vermindert.
  • Kaltgepresste Öle: werden nur durch Druck oder Reibung hergestellt und anschließend meist filtriert. Diese Öle enthalten alle wichtigen Inhaltsstoffe. Die Herstellung wirkt sich positiv auf Geschmack, Geruch, Farbe und Vitamingehalt aus.
  • Native Öle: sind naturbelassen und werden kalt gepresst und filtriert. Weder Öl noch Rohware werden vor- oder nachbehandelt. Diese Öle enthalten alle Inhaltsstoffe, sowie den typischen Geschmack, Geruch und eine intensive Farbe.

Weitere Artikel:

Wie hoch ist der tägliche Fettbedarf?

Gesundheitliche Fakten über Fette und Öle

Transfette in Lebensmitteln – was Sie beachten sollten

Welches Öl für welchen Zweck

Ist Olivenöl wirklich das beste Öl?

Fette sind wichtige Bestandteile der Ernährung

Teilen

Hinterlasse einen Kommentar