Mit Light-Produkten leicht Abnehmen

0

Produkte, die mit der Aufschrift „light“ oder „leicht“ werben müssen per Gesetz mindestens 30% weniger Fett, Zucker, Alkohol oder Kalorien aufweisen als ein vergleichbares Produkt.

Bei Light-Produkten wird daher entweder ein Teil des Fettes durch Eiweiß oder unverdauliche Fett ersetzt, Luft oder Stickstoff eingearbeitet, oder Wasser und Bindemittel eingesetzt.

  • Light-Produkte sind qualitativ nicht unbedingt wertvoller. Oft fehlen wichtige Nährstoffe, oder sind durch künstliche Stoffe ersetzt.
  • Light-Produkte führen meist dazu, dass öfters zugegriffen wird, als bei herkömmlichen Lebensmitteln. Dadurch wird meist genau so viel Energie zugeführt wie mit herkömmlichen Produkten.
  • Häufig wird der fehlende Geschmack von Light-Produkten durch mehr Zucker oder Salz ausgeglichen. Das führt dazu, dass z. B. weniger Fett aufgenommen wird – aber nicht unbedingt weniger Kalorien.

Light-Produkte und Süßstoff

In vielen Light-Produkten wird Zucker durch Süßstoff ersetzt. Vielfach gilt die Meinung, dass Süßstoffe dick machen, da sie ein gesteigertes Hungergefühl hervorrufen. Wissenschaftlich belegt ist diese Theorie bislang nicht.

Süßstoffe ermöglichen die Produktion von zuckerfreier, energiereduzierter Lebensmitteln – insbesondere von Getränken – die trotzdem süß schmecken.

Tipp: Bevor Sie aber auf künstliche Süßstoffe zugreifen versuchen Sie es doch mit Wasser und/ oder ungesüßtem Tee!
 

10 große Diät-Irrtümer:

1. Mit Schlankheitsmitteln zum Idealgewicht?
2. Fett macht fett
3. Kohlenhydrate machen dick
4. Diäten machen schlank!
5. Mit Crash-Diäten schnell viele Kilos verlieren
6. Mit Light-Produkten leicht Abnehmen
7. Metabolic Balance – auf den Stoffwechsel hören?
8. Negative Kalorien lassen Kilos purzeln
9. Spät essen macht dick
10. Einfach Abnehmen ohne Sport?


Hinterlasse einen Kommentar